Heimat- und Natur-denk-mal „Winterlinde“

Wie bereits hier auf dieser Homepage berichtet, fiel die 235 Jahre alte Winterlinde am Gut Rodehorst Ende Februar 2022 einem Sturm zum Opfer. Einige engagierte Bürger, darunter Fam. Meyer und W. Schmidt, überlegten gemeinsam mit unserem Vorstand, welche Möglichkeiten bestehen, um dieses alte Naturdenkmal erhalten zu können. Mit finanzieller Unterstützung durch den Heimatscheck der Bezirksregierung Düsseldorf können wir nun das Projekt umsetzen und stellen hier die weiteren Pläne vor.

Auf die Frage: „Muss die mächtige Winterlinde nun zersägt und entsorgt werden?“, können wir nun mit NEIN antworten. Sie wird uns weiterhin dienlich sein, als Mahnmal und Impulsgeber für unsere Vergangenheit und für unsere Zukunft.

Unter Leiting des örtlichen Tischlers und Restaurators Willi Schmidt werden im Rahmen mehrerer Workshops mit den örtlichen Pfadfindergruppen gemeinsame Ideen für Ausdruckssymbole (z. B. Friedens-, Freiheits-, Zeit-, Heimat- und Zukunftssymbole) gesammelt und entworfen. Der Stamm, der längs der öffentlichen Straße „Rodehorster Allee“ auf einer Freifläche neben einer Ruhebank umgelagert wurde, wird geschält und bearbeitet, sodass anschließend die Symbole mit Schnitzmessern von den Pfadfindergruppen übertragen und ausgestaltet werden. Eine Infotafel, die die Geschichte des Baumes und das Projekt beschreibt, soll vor Ort aufgestellt werden.

Mit diesem gemeinsamen Projekt wird es gelingen, für die kommenden Jahrzehnte ein Stück unserer Heimat zu erhalten, eine neue Darstellungsform des Heimat- und Naturdenkmals „Winterlinde“ zu entwickeln, umzusetzen und öffentlich zu präsentieren. Wir begeistern junge Menschen für diese lokale Besonderheit, fördern die örtliche Identität und die Gemeinschaft. Die Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt an diesem Projekt bringt dieses Ansinnen zum Ausdruck.

Wir danken allen Engagierten für den schnellen Gedankenaustausch und die Ausarbeitung des Konzeptes sowie der Bezirksregierung für die zeitnahe Genehmigung unseres Antrags. Somit steht dem Erhalt der Winterlinde, wenn auch auf eine andere Art und Weise, nichts mehr im Wege.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Heimat- und Natur-denk-mal „Winterlinde“

30. April 2022 – 18.00 Uhr Ständebaumfest am Bürgertreff

Wir laden nochmal ganz herzlich ein zum Ständebaumfest am kommenden Samstag, dem 30. April 2022 ab 18.00 Uhr. Es ist schön, dass wir nach zweijähriger Pause wieder feiern dürfen.
Grillwürstchen und kühle Getränke in Flaschen sind im Angebot.
Wir freuen uns auf nette Gespräche und Begegnungen im und am Bürgertreff, auf gesellige Stunden mit Euch.

(Zu allen Veranstaltungen der Alten Herrlichkeit sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen)

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für 30. April 2022 – 18.00 Uhr Ständebaumfest am Bürgertreff

Bericht zur Jahreshauptversammlung der Alten Herrlichkeit Wertherbruch e.V.

Umfangreiche Vorstandswahlen standen an bei der Jahreshauptversammlung der Alten Herrlichkeit Wertherbruch e.V.
Coronabedingt konnte im Jahr 2021 keine Versammlung stattfinden, so dass zuerst für die Wahlperiode 2021 – 2023 die 1. Vorsitzende Andrea Nienhaus, die 2. Kassiererin Susanne Wulke und die 1. Schriftführerin Wilma Fahrland zur Wiederwahl vorgeschlagen wurden. Alle Amtsinhaberinnen wurden einstimmig wiedergewählt.
Für die aktuellen Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Manfred Tebbe, der 1. Kassierer Hannes Ritte und der 2. Schriftführer Winfried Naves zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die Wiederwahl erfolgte einstimmig für 2 Jahre.
In alphabetischer Reihenfolge wurden die Beisitzer für jeweils 1 Jahr gewählt.
Die Beisitzerin Jutta Berning kandidierte nicht mehr. Andrea Nienhaus bedankte sich sehr herzlich für die langjährige Mitarbeit im Vorstand und überreichte Jutta einen Blumenstrauß.
Sandra Ingenhorst wurde als neue Beisitzerin vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Zu weiteren Beisitzern zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig für 1 Jahr gewählt wurden: Gisela Langert, Andreas Lueb, Erika Termath und Johannes Verbücheln.
Für den ausscheidenden Kassenprüfer Günter Langert wurde Werner Schweers als Kassenprüfer vorgeschlagen und einstimmig für 2 Jahre gewählt.

Zuvor verlas Winfried Naves das Protokoll der letzten Versammlung vom 01.02.2020.

Die Vorsitzende Andrea Nienhaus berichtete ausführlich über alle Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre. Trotz Corona konnten viele Aktionen stattfinden und einiges für unser Dorf bewegt werden.
Die Kassenberichte für 2020 und 2021 wurden vorgestellt, die Kassenprüfer Walter Hübers und Günter Langert berichteten über die Kassenprüfungen und bescheinigten einwandfreie Kassenführung. Daraufhin wurde von den Kassenprüfern die Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstands beantragt, die einstimmig durch die Versammlung erteilt wurde.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Bericht zur Jahreshauptversammlung der Alten Herrlichkeit Wertherbruch e.V.

Naturdenkmal fällt im Sturm

Die „Winterlinde“ am Gut Rodehorst, bereits im Jahre 1940 in die Liste der Naturdenkmäler aufgenommen, fiel Ende Februar 2022 einem Sturm zum Opfer.  235 Jahre, etwa 86.000 Tage, Wertherbrucher Geschichte hatte dieser massive Baum erlebt!
In Absprache mit der Stadt Hamminkeln musste der Stamm kurzfristig aus der Einfahrt zu Gut Rodehorst entfernt und längs der Straße Rodehorster Allee auf einer Freifläche neben einer Ruhebank umgelagert werden.

Viele Menschen fragten sich:
Muss er nun zersägt und entsorgt werden oder kann er uns nicht weiterhin dienlich sein, Mahnmal und Impulsgeber für unsere Zukunft?

Wir überlegen gemeinsam mit mehreren engagierten Wertherbruchern, was möglich sein könnte und informieren zu gegebener Zeit hier auf dieser Seite.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Naturdenkmal fällt im Sturm

Repair-Cafè am Samstag, dem 19.03.2022 um 14:OO Uhr im Bürgertreff

 

Veranstalter: Zukunftswerkstatt AK InLand

Ansprechpartner: Bettina Pelzer, Tel. 02873/919300

Susanne Wulke, Tel. 02873/2033246

Veranstaltungsort: Bürgertreff

Straße / Hausnummer: Wertherbrucherstr. 1

PLZ / Ort: 46499 Hamminkeln/Wertherbruch

Liebe WertherbrucherInnen,

am Samstag, dem 19.03.2022 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr findet das erste Repair-Cafè im Bürgertreff der Alten Herrlichkeit statt.

Wie funktioniert der Ablauf?

Ihr kommt zum Bürgertreff und bringt Euer zu reparierenden Gegenstand mit. Es werden ehrenamtliche HandwerkerInnen (unterstützt auch von dem Repair-Cafè Bocholt u. a. mit einem Scheren- und Messerschleifer) vor Ort sein mit eigenem Werkzeug. Nicht, dass Ihr denkt, die werden das schon richten. Hilfe zur Selbsthilfe ist angesagt.

Mitbringen dürft Ihr alles, was ihr „unter den Arm klemmen könnt“ wie z. B. Gartenscheren, Messer, defekte Kleidung, Elektroartikel, etc.

Gern auch zur Frühlingszeit das Fahrrad für kleinere Reparaturen.

Wir können keine Gewährleistung auf die Gegenstände geben und eine Unterschrift auf Haftungsbegrenzung müsste von Euch unterschrieben werden.

Vorort wird auch die Gelegenheit gegeben, Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und ein Pläuschchen zu halten. So sind Nachhaltigkeit und ein dörfliches Miteinander in bester Kombination vorhanden.

Unser Arbeitskreis freut sich auf viele Helfer und defekte Gegenstände, die wieder zum Einsatz kommen. Informationen bekommt Ihr unter o. g. Telefonnummern.

Es gelten die aktuellen Coronaregeln.

Es grüßt Euch der Arbeitskreis InLand

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für