Jubiläumsfeier bei strahlendem Sonnenschein

Die Sonne strahlte mit den Verantwortlichen der Alten Herrlichkeit um die Wette, als diese am vergangenen Sonntag die Gäste zur Jubiläumsfeier begrüßten. Beim Aufbauen am Tag vorher hatte es noch in Strömen geregnet, aber pünktlich zum Festbeginn verzogen sich die Wolken.

Neben Bürgermeister Bernd Romanski waren auch Karin Vogler-Dieudonné von der LAG Lippe-Issel-Niederrhein und Tobias Henrichs von der Nispa der Einladung der Alten Herrlichkeit gefolgt. Heinz Weyer, Mitbegründer, langjähriger Vorsitzender und Ehrenmitglied der Alten Herrlichkeit sowie weitere Gründungsmitglieder und ehemalige Vorstandsmitglieder zählten zu den Gästen. Abordnungen der benachbarten Heimatvereine mischten sich mit weiteren zahlreichen Besuchern.

Manfred Tebbe begrüßte die anwesenden Gäste und blickte zurück auf die 25-jährige Vereinsgeschichte. Gegründet im Jahr 1997 mit 22 Teilnehmern sind es heute über 260 Mitglieder, die den Verein unterstützen. Zahlreiche Aktivitäten gab es in den vergangenen Jahren, das jährliche Doppelkopfturnier zählt zu den größten im nahen Umfeld. Die historische Ernteaktion mit wechselnden Nachbarschaften, das Binden und Aufstellen der Erntekrone vor der Kirche zum Erntedankfest gehört ebenfalls zu den festen jährlichen Aktivitäten. Ausstellungen, Ausflüge, Fahrradtouren, die große Isselwanderung 2010 oder das historische Dreschfest 2008 auf dem Isseldeich waren weitere Highlights.

Eine große Aufgabe der Alten Herrlichkeit war und ist es, die Infrastruktur zu erhalten und zu verbessern. Dazu gehörte der Einsatz für die Radwege nach Loikum und Werth. Aktuell steht noch der Radweg nach Mussum im Focus.
Zusammen mit dem Bürgerbusverein wurde der RLJ-Treff an der Wertherbrucher Straße zum Bürgertreff und zur Bürgerbusgarage umgebaut, eine Remise und eine Pergola aufgebaut und das verwilderte Eckgrundstück in den schmucken Bürgerpark verwandelt. Beim Aufstellen des Ständebaums am 30. April 2012 war das ganze Dorf dabei, jeder Verein konnte sein Wappen am Ständebaum anbringen, seitdem gibt es auch das jährliche Ständebaumfest.

Mit der Zukunftswerkstatt und den daraus entstandenen Arbeitskreisen im Jahr 2017 entwickelte sich für das Dorf eine neue Dynamik. So konnte nach einer sehr erfolgreichen Spendenaktion in nur drei Jahren eine stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung im Dorfkern installiert werden. Der Glasfaserausbau wurde unterstützt, in der Rodehorster Allee neue Esskastanien angepflanzt, das Baugebiet „Siemensweide“ auf den Weg gebracht. Das neue „Repaircafe“ im Bürgertreff fand auch schon regen Anklang.

Heinz Weyer stellte danach die Geschichtspfade der Region Wertherbruch vor. Er freute sich sehr, dass nun die geleistete Arbeit sichtbar ist. Seit 2018 wird daran gearbeitet, an über 20 Stationen wird die Geschichte des Ortes erlebbar, 3 Übersichtstafeln runden den Geschichtspfad ab. Die offizielle Eröffnung durch Enthüllung einer Übersichtstafel nahmen Bürgermeister Bernd Romanski, Karin Vogler-Dieudonné, Tobias Henrichs und Heinz Weyer vor. Mit einem „Werderbroeker Flietwater“ aus dem Jahr 1996 wurde auf das Ereignis angestoßen.

Nach dem offiziellen Teil nutzten viele Besucher die Gelegenheit, bei den angebotenen Führungen erste Eindrücke vom neuen Geschichtspfad zu bekommen. Ursula Meyer stellte die Stationen rund um Kirche und Pastorat vor, Frank Flores erklärte die Stationen an der Wertherbrucher Straße und Heinz Weyer spazierte mit seiner Gruppe zu den Stationen am Ehrenmal und der Alten Post.

Der Jubiläumskalender für 2023 mit Motiven aus den vergangenen 25 Jahren wurde von Susanne Wulke verkauft und fand schon guten Absatz. Wer noch einen (oder mehrere) Kalender (Preis: 5 €/Stück) erwerben möchte, wende sich bitte an die Vorstandsmitglieder.

Bei Kaffee und Kuchen oder kühlen Getränken im Zelt, beim Betrachten der Bilderausstellung in der Bürgerbusgarage oder bei den Führungen: Es gab viel zu entdecken, man fand sich auf den Bildern wieder und es gab reichlich Zeit und Gelegenheit zu Begegnungen und guten Gesprächen.

Es war eine rundum gelungene Jubiläumsfeier, wir nehmen den Zuspruch und die Wertschätzung als Ansporn und Motivation für weitere gute Arbeit für unser Dorf Wertherbruch. Der Vorstand dankt allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Jubiläumsfeier bei strahlendem Sonnenschein

25 Jahre Alte Herrlichkeit Wertherbruch e. V.

Die Gründungsversammlung fand am 16. Juni 1997 im Gemeindehaus Wertherbruch statt. Einberufen wurde die Versammlung durch die Einladung des historischen Arbeitskreises, dem 6 Personen angehörten. Die damalige Arbeit des historischen Arbeitskreises war im Wesentlichen durch die Vorbereitung und Durchführung der Aktivitäten zum 700-jährigen Jubiläum Wertherbruchs im Jahr 1996 geprägt.  Das damit im Ort geweckte Interesse am heimatkundlichen Geschehen sollte aufrechterhalten werden, weshalb sich der historische Arbeitskreis erfolgreich bemühte und einen Heimatverein gründete. Zur Gründungsversammlung erschienen 22 Wertherbrucherinnen und Wertherbrucher. Für die Benennung wurde „Alte Herrlichkeit Wertherbruch“ vorgeschlagen. Nicht weil die Menschen hier in einem ach so herrlichen Ort leben. Der Name weist auf den ehemaligen Herrensitz, etwas kleiner als ein Fürstentum, das hier in Wertherbruch stand, hin.

Unser 25-jähriges Jubiläum möchten wir am Sonntag, 11. September von 14.00 bis 17.00 Uhr im und am Bürgertreff gemeinsam mit zahlreichen Gästen feiern. Nach dem Festakt bieten wir einen Rückblick auf die Aktivitäten der vergangenen 25 Jahre. Ebenso werden wir an diesem Tag die Geschichtspfade der Region Wertherbruch vorstellen. Viele Stelen und Schautafeln konnten  mittlerweile im ganzen Ort aufgestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, an informativen Kurzführungen und Rundgängen teilzunehmen. 

Erstmalig verkaufen wir den neuen Jubiläumskalender für das Jahr 2023 mit Bildern aus den vergangenen 25 Jahren. Der Kalender kann zum Preis von € 5,- erworben werden. Er erscheint in einer Auflagenstärke von 300 Stück.

Für Kaffee, Kuchen und kühle Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag!

 

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für 25 Jahre Alte Herrlichkeit Wertherbruch e. V.

Ernteaktion am Freitag, 22. Juli 2022

Unsere historische Ernteaktion mit der Nachbarschaft rund um den Hof Abrahams findet am Freitag, 22.07.2022 statt. Wir beginnen um 19.00 Uhr auf dem Feld an der Wertherbrucher Straße, hinter dem Friedhof.

Wir sind froh, nach 2 Jahren kleinerer Weizenmähaktionen, in diesem Jahr wieder unsere gewohnte große Ernteaktion mit einer Nachbaschaft durchführen zu können. 

Ab Dorfmitte werden Hinweisschilder aufgestellt.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Ernteaktion am Freitag, 22. Juli 2022

Dengeln bei der Ernteaktion

In diesem Jahr soll in der zweiten Julihälfte, abhängig von Wetterlage und Reifegrad, unsere Ernteaktion auf einem Feld der Familie Abrahams an der Wertherbrucher Straße stattfinden.

Zusätzlich möchten wir in diesem Jahr gerne zeigen, wie die Sichte durch das Dengeln geschärft werden kann. Durch gezielte Schläge wird das Sensenblatt in einem schmalen Streifen entlang der Schneidkante ausgezogen und verdünnt und somit geschärft. Diese dünne Schneide wird durch die Mäharbeit und das regelmäßig erforderliche Wetzen im Laufe der Zeit wieder abgetragen. Eine Sense, die viel benutzt wird, muss daher auch öfter neu gedengelt werden. Zum Dengeln werden zumeist Dengelhammer und Dengelamboss verwendet. Heutzutage werden die Sichten, anders als vor Jahrzehnten, nicht mehr stark genutzt. Das macht es für uns umso schwerer, jemanden zu finden, der diese Handwerkskunst vorführen kann. Es wäre schön, wenn wir Aktive finden könnten, die uns das Dengeln zeigen. Meldet Euch gerne bei uns. 

Wir sind froh, nach 2 Jahren kleinerer Weizenmähaktionen, in diesem Jahr wieder unsere gewohnte große Ernteaktion mit der erweiterten Nachbarschaft rund um den Hof Abrahams den Schaulustigen zeigen zu dürfen. In traditioneller Bekleidung demonstrieren uns die Aktiven, wie früher auf dem Land der Weizen geerntet wurde. Dabei handelt es sich um reine Handarbeit, dies gilt für das Mähen und auch das Binden der Garben. Um die Tradition noch möglichst lange fortführen zu können, bemühen wir uns regelmäßig, auch jüngere Leute an der Aktion zu beteiligen.

Aus dem Ertrag der Ernte soll Ende September eine Erntekrone gebunden werden, die zum Erntedankfest Anfang Oktober vor der Kirche aufgehangen werden wird.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Dengeln bei der Ernteaktion

Wertherbruch radeln auch 2022 mit

Wir möchten euch gern für das Stadtradeln der Stadt Hamminkeln vom 08.05. bis zum 28.05.2022 begeistern. In diesem Zeitraum sollen möglichst viele Kilometer privat und beruflich mit dem Fahrrad zurückgelegt und in unser Team „Wertherbruch radelt“ oder eigenen Teams eingetragen werden. Teilnehmen kann jeder, der in der Stadt Hamminkeln wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört.

Die Anmeldung ist über den Link möglich:

https://www.stadtradeln.de/hamminkeln

Bitte meldet euch im Team „Wertherbruch radelt“ an. Für alle, die sich nicht übers Internet anmelden möchten, haben wir in der Remise am Bürgertreff entsprechende Erfassungbögen ab Mittwoch (11.05.2022) ausgelegt. Diese können ausgefüllt an jedes Vorstandsmitglied der Alten Herrlichkeit weitergegeben werden.

Wir freuen uns über eure Teilnahme, wünschen allen viel Spaß und bedanken uns bereits jetzt für Euren Einsatz.

Auf die Fietsen, fertig, los !!!

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Wertherbruch radeln auch 2022 mit