Warum gestern Abend um 19.30 Uhr die Glocken in Wertherbruch geläutet haben

Der eine oder andere, der gestern Abend zu Hause war, hat sich vielleicht gewundert, dass um 19.30 Uhr Glockengeläut in Wertherbruch war, obwohl doch gar nicht zum Gottesdienst eingeladen wurde.

Es ist ein Zeichen, weil wir, obwohl wir uns nicht treffen dürfen, doch eine Gemeinschaft sind, die zusammensteht. Wir können aneinander denken und einander im Gebet unterstützen. Zusammen mit den Katholiken lädt die Kirche um 19.30 Uhr zu einem persönlichen Gebet ein.

Das kann ein freies Gebet oder auch das Vater Unser sein.

Weitere Anregungen sind auch auf der Internetseite der Gesamtgemeinde An der Issel: https://kirchengemeinde-an-der-issel.de/

Kommentieren ist nicht erlaubt.